Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Crossmedialer Journalismus
  • Geschichte der Public Relations
  • Social Media: PR
  • Lesungsforschung

Dissertation

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit crossmedialer Kommunikation hat erst Ende der 90er Jahre begonnen. Vorwiegend  Akteure aus dem werblichen Bereich oder im Auftrag von Medienunternehmen beschäftigen sich mit dem Konzept Crossmedia. Es stellt sich daher zunächst die Frage: Gab es bereits früher crossmediale Kommunikationsstrategien? Woher stammt der Begriff Crossmedia? Und wie wird er im journalistischen Umfeld angewendet?

Im Zentrum der empirischen Untersuchung – einer quantitative Inhaltsanalyse –  steht die Qualität von redaktionellen Beiträgen in Zeitungen und Zeitschriften mit crossmedialen Verweisen. Folgende Fragestellungen stehen dabei im Vordergrund:

  • Trägt Crossmedia zur Erhöhung der Qualität im Journalismus bei?
  • Welche Qualitätskrieterien werden unterstützt?
  • Oder sind crossmediale Verweise eher eine Maßnahme, um redaktioenlle Beiträge mit Werbung zu vermischen?

Aufsätze

  • Kommunikationspolitische Aspekte der Oberpfälzischen Kreis-Ausstellung 1910 – eine Nachlese. In: Peter Germann-Bauer und Helmut Groschwitz (Hg.). Tradition und Aufbruch. Die Oberpfälzische Kreisausstellung 1910. Katalog zur Ausstellung im Historischen Museum der Stadt Regensburg, S. 71-81.
  • Die Laterna Magica als Medium der PR. Zur Konstruktion des Raumes, seiner Wahrnehmung und seiner Funktion in den Laterna-Magica-Vorführungen.

…und weitere Buchrezensionen, Musik- und Theaterkritiken sowie Reportagen, Kommentare und Interviews.

Fachbuch

Kinderbuch

 

Christiane Plank

Advertisements